Dez 23, 2012 - 3D-Druck News, 3D-Scanner

3D scannen und drucken

Kopieren in 3D
Räumlich scannen mit Digitalkamera, Kinect oder Laser-Scanner

Statt sich mit 3D-Grafiksoftware abzumühen, um einen Gegenstand nachzumodellieren, greift man zur Digitalkamera und schießt von allen Seiten ein paar Fotos. Eine Software berechnet daraus ein vollständiges räumliches Abbild. Das klingt zu schön, um wahr zu sein, klappt aber tatsächlich. Alternativ tut’s auch ein Linien-Laser aus dem Baumarkt nebst Webcam oder man funktioniert Microsofts Kinect-Kamera in einen 3D-Scanner um, mit dem man im Handumdrehen Gegenstände digital kopiert.
(…weiter auf heise.de/ct)




Tags: , , , ,

Comments are closed.

Wir setzen für unseren Internetauftritt sog. Cookies ein. Durch Einstellungen in Ihrem Browser können Sie die weitere Verwendung von Cookies deaktivieren. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen