Jul 8, 2013 - 3D-Druck News, 3D-Scanner

3D-Kopierer vom Discounter

Eines der Einsatzgebiete von 3D-Druckern für den Hausgebrauch ist die Anfertigung von Ersatzteilen, die es nicht (oder nicht mehr) zu kaufen gibt. Dafür muss das Ersatzteil allerdings vermessen und mit einer CAD-Software nachkonstruiert werden. Einfacher geht es mit einem 3D-Scanner wie dem angekündigten Digitizer Desktop 3D von Makerbot, dem David Laserscanner, dem Open-Source-Projekt FabScan oder der passenden Software für Kinect & Co.

Der Bugginger Versandhändler Pearl hat jetzt angekündigt, eine 3D-Kopierer-Kombination unter dem Namen FreeSculpt für 1100 Euro auf den Markt zu bringen.
(…weiter auf heise.de)




Tags: , , ,

Comments are closed.

Wir setzen für unseren Internetauftritt sog. Cookies ein. Durch Einstellungen in Ihrem Browser können Sie die weitere Verwendung von Cookies deaktivieren. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen