Stilnest: Marktplatz für limitierte Acces­soires aus dem 3D-Drucker

Was macht eine Firma, wenn sie bemerkt, dass ihr Konzept nicht greift? Am besten: Den eigenen Ansatz überdenken und Veränderungen vornehmen. Dies hat das Unternehmen Spontaneous Order mit mijuu getan und ist seit Juli mit stilnest (www.stilnest.com) unterwegs. Dort kuratiert das Team Accessoires verschiedener Designer, die Schmuckstücke sind stets auf 100 Stück limitiert und werden er 3D-Drucker produziert.
(…weiter auf deutsche-startups.de)




Tags: , , , , , ,

Comments are closed.

Wir setzen für unseren Internetauftritt sog. Cookies ein. Durch Einstellungen in Ihrem Browser können Sie die weitere Verwendung von Cookies deaktivieren. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen