3D-Drucker – Die neue industrielle Revolution?

Häuser aus dem Drucker? Möbel, Autoteile oder Zähne? Der Drucker erobert die dritte Dimension. Was wie Science-Fiction klingen mag, ist technisch längst machbar und wird auch schon gemacht. Ob Plastik, Stahl oder Metall – gedruckt wird mit verschiedenen Materialien. Sogar Blutgefäße aus biologischem Material kommen inzwischen aus dem Printer. Das Prinzip ist einfach: nach einer digitalen Vorlage wächst das Produkt Schicht um Schicht im Inneren des Druckers — bis es die gewünschte Form annimmt.

Fertig ist das Produkt aus einem Guss — aufwendiges Verschrauben, Kleben und Verschweißen entfällt. Was bedeutet die neue Technik für unser Leben und unsere Arbeit? Schon heute kann der 3D-Drucker auf individuellen Bedarf überall auf der Welt produzieren. Lagerhaltung, Transport, aber auch Handarbeit werden überflüssig. Nur das Druckmaterial, ein Drucker und die Software sind nötig. Revolutionieren 3D-Drucker die Welt?

Diesen Fragen gehen die „X:enius“-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard nach und besuchen dafür Techniker und kreative Köpfe in einem Leipziger Unternehmen und einen modernen Hacker Space. Und drucken natürlich selber in 3D!
(Quelle: ARTE.TV)




Tags: , , , , , ,

Comments are closed.

Wir setzen für unseren Internetauftritt sog. Cookies ein. Durch Einstellungen in Ihrem Browser können Sie die weitere Verwendung von Cookies deaktivieren. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen