German RepRap liefert lebensmittelkonformes 3D-Druckmaterial

Mögliche Gesundheitsschäden durch Chemie aus dem 3D-Drucker können jetzt umgangen werden. Den lebensmittelechten Kunststoff dafür offeriert der Feldkirchner Anbieter. Er lässt sich das Regularien-konforme Filament exklusiv herstellen. Als Einsatzbereiche nennt er beispielsweise Brotdosen und Kinderspielzeuge.
(…weiter auf itespresso.de)




Tags: , , , ,

Comments are closed.