New block-cell printing ups brain cell survival rate

Researchers in Houston have developed a way to print living cells in virtually any shape onto any surface. Unlike recent, similar work using 2D or 3D printing, almost all cells survive the process, say scientists in this week’s Proceedings of the National Academy of Sciences.

„We feel the current technologies are inadequate,“ Qin said. „Inkjet-based cell printing leaves many of the cells damaged or dead. We wanted to see if we could invent a tool that helps researchers obtain arrays of cells that are alive and still have full activity.“
(…weiter auf 3ders.org)




Tags: , , , , , , ,

Comments are closed.

Wir setzen für unseren Internetauftritt sog. Cookies ein. Durch Einstellungen in Ihrem Browser können Sie die weitere Verwendung von Cookies deaktivieren. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen