Erfurter 3D-Druck-Messen enden mit Besucherplus von 35 Prozent

Aussteller-Voting: „Die Kombination aus Rapid.Tech und FabCon 3.D hat definitiv Zukunft“ / Vorläufiger Abschlussbericht

Die Mischung macht’s: Mit knapp 3.500 Kongress- und Messegästen aus ganz Deutschland und Europa (2013: 2.600) setzt das Erfurter Messe-Duo Rapid.Tech und FabCon 3.D seine Erfolgsgeschichte fort. Beide Veranstaltungen konnten ihre Reichweite deutlich steigern. Rund 40 Prozent der Fachbesucher nahmen einen Anreiseweg von über 300 Kilometern auf sich. Ausländische Gäste kamen aus Dänemark, Großbritannien, Indien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Russland und der Schweiz nach Erfurt. Unter den heimischen Besuchern stellten Thüringen (33 Prozent), Bayern (21 Prozent) sowie Baden- Württemberg (11 Prozent) die größten Gruppen. 28 Prozent der Fachbesucher kamen aus dem Bereich Forschung & Entwicklung.

„Die Ergebnisse bestätigen die Anziehungskraft und das Potenzial dieser einmaligen Messe- Kombination. Wir haben sowohl die Experten als auch die stetig wachsende 3D-Druck- Community erreicht“, sagt Messegeschäftsführer Wieland Kniffka. Das bestätigen auch die Statistiken: 67 Prozent der Rapid.Tech-Besucher und 32 Prozent der FabCon 3.D-Besucher informierten sich auch auf der jeweils anderen Veranstaltung.
(…weiter auf pressebox.de)




Tags: , , , , , ,

Comments are closed.