TRUMPF vereinbart Joint Venture für 3-D-Druck

Gemeinsame Unternehmung mit Italiens größtem Laserhersteller SISMA / Ziel: Entwicklung robuster und produktiver 3-D-Drucker für die Serienfertigung von Metallteilen
TRUMPF hat ein Joint Venture für die generative Fertigung vereinbart. Partner ist der größte italienische Laserhersteller SISMA S.p.A., der zu 45 Prozent an dem neuen Unternehmen beteiligt ist, während TRUMPF 55 Prozent der Anteile hält. Beide Teilhaber bringen Know-how, Personal und Kapital in das Joint Venture ein. Die TRUMPF SISMA S.r.l. hat ihren Sitz im italienischen Piovene Rocchette bei Vicenza. Dort wollen TRUMPF und SISMA gemeinsam Fertigungssysteme der neuesten Generation für das 3-D-Drucken von Metallteilen entwickeln.
(…weiter auf pressebox.de)




Tags: , , , , ,

Comments are closed.