Pariser Fashion Week: neue Chanel-Kollektion mit 3D-Drucker hergestellt

Karl Lagerfeld wählte ein Casino als Kulisse für Chanels 2016 Herbst-Winter Haute Couture Kollektion. Zum Roulettespielen kamen unter anderem die britische Sängerin Rita Ora, die US-Schauspielerinnen Kirsten Stewart und Julianne Moore, begleitet von Gabriel-Kane Day-Lewis, Sohn von Isabelle Adjani.

Mit einem 3D-Drucker wurde erstmals die Struktur einiger Mäntel hergestellt, die Lagerfeld dann weiter mit Stickereien verzierte. Es ist eine relativ neue Technologie, die meist für Prototypen genutzt wird.
(…weiter auf euronews.com)




Tags: , , , ,

Comments are closed.

Wir setzen für unseren Internetauftritt sog. Cookies ein. Durch Einstellungen in Ihrem Browser können Sie die weitere Verwendung von Cookies deaktivieren. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen