Browsing "3D-Druck an Schulen"

rp+m Promotes 3D Printing In the Classroom — Competition Winners Get Their Own

The Rapid Prototype and Manufacturing (rp+m) company has announced the winners of the inaugural South-Western Conference (SWC) Design Contest, which they have sponsored. Students in the SWC were challenged to design an innovative classroom product that was new or improved. The victors received a 3D printer from rp+m, and all of the natural educational benefits that come with it, for their classroom. Individual products from each of the schools had their designs 3D printed as a full size model.
(…weiter auf 3dprintingindustry.com)

3D-Drucker: Neue Technik wird unser Leben verändern

Kaum eine Erfindung wird die Zukunft wohl so verändern, wie der 3-D-Drucker. Noch steckt die Technik in den Kinderschuhen, aber Forscher prophezeien, dass wir eines Tages Kleider, Fahrzeuge, Möbel und vieles andere dreidimensional und ganz einfach Zuhause selbst ausdrucken können.
Die Jade Hochschule in Oldenburg arbeitet schon seit drei Jahren mit einem solchen 3D Drucker und ist damit führend im Umgang mit dieser Technologie. Vor allem Ingenieursstudenten und Architekten benutzen den Drucker, um detailgetreue Modelle herzustellen.
(…weiter auf sat1regional.de inkl. Video)

28 Quadratmeter Zukunft: Zu Besuch bei einer der ersten Nachbarschafts-3D-Druckereien der Welt

In einem abgelegenen Stadtteil von Oakland gibt es eine der ersten Nachbarschafts-3D-Druckereien der Welt. Der Inhaber möchte Designern, Künstlern, Schülern und allen anderen Interessierten die weitreichenden Möglichkeiten des 3D-Druck zeigen. Wir waren vor Ort.
(…weiter auf t3n.de)


(Quelle: Youtube / t3n magazin)

3D-Drucker in der Schule

Kaum ein Techniktrend sorgt gegenwärtig für so viel Aufsehen wie 3D-Drucker. In der Industrie, dem Produktdesign oder der Wissenschaft sind diese Geräte bereits seit den 1990er Jahren für die Teile- und Produktfertigung unverzichtbar geworden. Wegen der hohen Anschaffungs- und Betriebskosten blieben sie für den Mainstream jedoch lange Zeit real existierende Science-Fiction. Das änderte sich spätestens, als das Start-Up-Unternehmen MakerBot halbwegs erschwingliche Geräte herausbrachte und damit das dreidimensionale Drucken populär machte. Seither steigt die Nachfrage und die Geräte bahnen sich stetig ihren Weg in neue Anwendungsbereiche und Zielmärkte – so auch in die Schulen.
(…weiter auf digital-lernen.de)

3D-Druck: Schülerideen für die Industrie

„Wie aus einem Guss.“ – Diese Redensart drückt gemeinhin Einheitlichkeit aus, und taugt wohl am besten, das 3D-Drucken zu beschreiben. Denn daraus bestehen Werkstücke, die in einem 3D-Drucker gefertigt wurden: Aus einem Stück. Die Vorteile dieser Technologie sollen nun Schülern zugänglich gemacht werden. Im Schülerlabor der Universität tüfteln sie an ihren eigenen Ideen.
(…weiter auf nw-news.de)

Seiten:«12345678910

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen